Julian Höppner LL.M.

Julian Höppner gehört der Kanzlei JBB Rechtsanwälte seit dem Jahr 2004 an, seit 2012 als Partner. Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit steht die Betreuung von deutschen und internationalen Unternehmen in Fragen des IT-Rechts, insbesondere die Gestaltung von Verträgen und AGB. Ein weiterer Fokus liegt auf der Beratung und gerichtlichen Vertretung von kommerziellen und gemeinnützigen Internet-Content-Anbietern und dabei insbesondere auf den internettypischen Brennpunkten des Urheber-, Kennzeichen- und Datenschutzrechts sowie der Haftung für eigene und fremde Inhalte. Daneben befasst sich Julian Höppner Mandanten mit dem weiten Feld des elektronischen Geschäftsverkehrs (B2C im Bereich Online-/Mobile Business etc.).

Fachanwaltschaften

Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Schwerpunkte

IT-Recht, Datenschutzrecht, Medien- und Onlinerecht

Publikationen

(2004) 1:4 SCRIPT-ed, @: <http://www.law.ed.ac.uk/ahrb/script-ed/issue4/GPL-case.asp>:
The GPL prevails: An analysis of the first-ever Court decision on the validity and effectivity of the GPL

Verwertungsverbot privater Filmaufnahmen von Amateur-Fußballspielen (mit Thorsten Feldmann), K&R 2008, 421

Ständige Mitarbeit bei den juris-Publikationen "juris PraxisReport IT-Recht" und "AnwaltsZertifikatOnline IT-Recht" mit Entscheidungsanmerkungen und Aufsätzen

Mitautor des Kapitels „Informationstechnologierecht“, in: Heidel/Pauly/Amend (Hrsg.), AnwaltFormulare, 7. Aufl., Bonn 2012

Mitautor des Kapitels „Adressenkauf- und überlassungsvertrag“, in: Moos (Hrsg.), Datennutzungs- und Datenschutzverträge, Köln 2014

Mitautor des Kapitels „Verträge zum Datenhandel“, in: Conrad/Grützmacher (Hrsg.), Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen, Köln 2014

Vorträge

Wikimedia Jahresversammlung 2007: Seminar für Autoren und Administratoren zum allgemeinen Persönlichkeitsrecht und besonderen Persönlichkeitsrechten (Juni 2007; mit Thorsten Feldmann)

Fortbildungsveranstaltung für die Rechtspfleger an den Berliner Gerichten: "Rechtliche Aspekte bei der Veröffentlichung von Wertgutachten im Internet im Rahmen der Zwangsversteigerung" (Dezember 2008)

1. Berliner IT-Rechtstag, Juli 2010, Vortrag "Von Projektsünden und Projektsegen - Die anwaltliche Begleitung von IT-Projekten"

DSRI Herbstakademie, September 2011, "Web Analytics und Datenschutz"

1. Berliner Fachanwaltstag IT-Recht 2013, Vortrag "Gestaltung von Nutzungsverträgen für Apps - Der Endkundenvertrag für Apps zwischen Plattformzwängen, Produktgestaltung und gesetzlichen Vorgaben"

Diverse Seminare zum IT-Vertragsrecht für den BITKOM

Verbände/Mitgliedschaften

Deutscher Anwaltverein (DAV)

Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V.

Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie (DAVIT) im Deutschen Anwaltverein

Ausbildung

Julian Höppner studierte an der Universität Würzburg sowie der Freien Universität Berlin. Während seiner Studienzeit verbrachte er zudem ein Jahr als Erasmus-Stipendiat an der Universitat de Barcelona sowie jeweils mehrere Monate als Mitarbeiter in Anwaltsozietäten in Barcelona in Cuernavaca/Mexiko. Vor Beginn seines Referendariats in Berlin (unter anderem bei der Filmförderungsanstalt und der Kanzlei JBB Rechtsanwälte) nahm Julian Höppner am Postgraduate-Programm der University of Edinburgh teil und schloss dieses mit dem Titel Master of Laws (LL.M.) ab.

Fremdsprachen

Englisch, Spanisch