Thorsten Feldmann LL.M.

Thorsten Feldmann ist seit 2001 Partner der Kanzlei. Er ist spezialisiert auf die Beratung von deutschen und internationalen Unternehmen aus den Branchen IT, Medien und Kultur. Seine anwaltliche Tätigkeit umfasst sowohl die juristische Projekt- und Transaktionsbegleitung in deutscher und englischer Sprache als auch die Prozessführung.

Fachanwalt

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Schwerpunkte

IT-Recht, Presserecht, Datenschutzrecht, Medien- und Onlinerecht

Publikationen

Buchveröffentlichungen / Beiträge zu Sammelwerken

Taeger/Wiebe (Hrsg.), Inside the Cloud – Neue Herausforderungen für das Informationsrecht, Oldenburg 2009, Bearbeitung des Kapitels „Persönlichkeitsschutz in Bewertungsportalen“

Heidrich/Forgo/Feldmann (Hrsg.), Online-Recht - Der Leitfaden für Praktiker und Juristen, Loseblattsammlung, 2. Auflage, Hannover 2009, Herausgeber und Bearbeiter des Kapitels "Content"

Heidel/Pauly/Amend (Hrsg.), AnwaltFormulare, 6. Aufl., Bonn 2009, EDV-Recht (gemeinsam mit Oliver Brexl und Dr. Carsten Schulz)

Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (Hrsg.), Bonn 2006, Prüfgrundsätze der FSM, Bearbeitung der Kapitel 4 (Bewertungseinheit) und 9 (entwicklungsbeeinträchtigende Inhalte)

Nuthmann, Jaschinski u.a., Recht im Internet, SPC TEIA Lehrbuch Verlag, 2002, Mitautor

Nuthmann, Jaeger u.a., Vertragswesen im eBusiness, SPC TEIA Lehrbuch Verlag, 2002, Mitautor

Aufsätze in juristischen Fachzeitschriften, Urteilsanmerkungen und sonstige Beiträge:

Verfassungsmäßigkeit der individualisierenden Medienberichterstattung auch bei Sexualstraftaten, Anmerkung zu BVerfG, Beschluss vom 10.06.2009, 1 BvR 1107/09, juris PR-ITR 15/2009

Unzulässigkeit eines Fußballportals mit Amateuraufnahmen unterklassiger Spielpaarungen, OLG Stuttgart, Urteil vom 19.03.2009, 2 U 47/08, jurisPR-ITR 13/2009

Anmerkung zum Urteil des OLG München vom 23. Oktober 2008, 29 U 5696/07 – AnyDVD, CR 2009, 106

Urheberrechtliche Haftung für Links, juris PR-ITR 1/2009

Die Nutzung von personenbezogenen Daten zu Werbezwecken nach dem Entwurf der Bundesregierung zur Änderung datenschutzrechtlicher Vorschriften vom 10.12.2008, juris AZO 1/2009

Unterliegen Arbeitgeber der Pflicht zur Vorratsdatenspeicherung gem. § 113a TKG?, NZA 2008, 1398

Die einstweilige Verfügung des LG Lübeck vom 13. November 2008 gegen den Wikimedia Deutschland e.V., NJW 2008, Heft 49, Seite XII

Umfang der Prüfungspflichten für Suchmaschinenbetreiber im Rahmen der Störerhaftung; Anmerkung zu OLG Nürnberg, Beschluss vom 22.06.2008 - 3 W 1128/08 - juris PR-ITR, 19/2008 sowie juris Anwaltzertifikat Online, ITR 20/2008

Verwertungsverbot für private Filmaufnahmen von Amateur-Fußballspielen, (gemeinsam mit Rechtsanwalt Julian Höppner, LL.M.), Kommunikation & Recht (K&R) 2008, 421

Die Haftung des Blogbetreibers für fremde Inhalte, juris PR-ITR, 15/2008

Zum Unterlassungsanspruch des Mitveranstalters von Amateurfußballspielen gegen Betreiber eines Internetportals mit eingestellten Filmaufnahmen, Anmerkung zu LG Stuttgart, Urteil vom 08.05.2008 - 41 O 3/08 KfH; juris Anwaltzertifikat Online, 14/2008

Werbung im Internet für erotische Dienstleistungen, juris PR-ITR, 11/2008

Bildveröffentlichungen – Die Rechtslage nach dem Beschluss des BVerfG vom 26. Februar 2008 und dem Urteil des BGH vom 13. November 2007, juris AZO, 11/2008

Anmerkung zum Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 28. Februar 2008 zur Bildberichterstattung über das Privat- und Alltagsleben prominenter Persönlichkeiten, juris PR-ITR, 09/2008

Zitat und freie Benutzung: Fremdtexte in Internetveröffentlichungen, Zur Perlentaucher-Entscheidung des OLG Frankfurt, juris AZO 04/2008

managermagazin, 02/2007: „Google: Keine Angst vor Klagewelle“, Interview zur urheberrechtlichen Zulässigkeit von Google News

Anmerkung zum Urteil des OLG Hamburg vom 22. August 2006, 7 U 50/06 - heise, MMR 2006, 744

Rechtsfragen des Ausschlusses von Usern aus Internetforen (gemeinsam mit Joerg Heidrich), CR 2006, 368

Ausschluss von Forenteilnehmern (gemeinsam mit Joerg Heidrich), c't, Heft 15 2006, Seite 182 (Aufsatz)

Recht und Rücksicht, TV Diskurs, Heft 36, 04/2006, S. 76 (Aufsatz)

Paradigmenwechsel im Datenschutz, MMR 09/2005

golem.de, Warum und wann werden Computerspiele indiziert?, 02/2003: Interview zu jugendschutzrechtlichen Werbe- und Vertriebsbeschränkungen bei Computerspielen

Monatlich Beiträge zu aktuellen Entwicklungen im IT- und Software-Recht, IT-Rechtsberater, zwischen Juli 2002 und Oktober 2004

Vorträge

DSRI Herbstakademie 2009, Oldenburg, „Inside the Cloud – Neue Herausforderungen für das Informationsrecht”, Vortrag “Persönlichkeitsschutz in Bewertungsplattformen”

re:publica09, Berlin, April 2009: Workshop „Bloglaw Reloaded“ (gemeinsam mit Rechtsanwalt Henning Krieg)

3. Europäischer Datenschutztag 2009, Mainz, Symposium des ZDF und des Landesdatenschutzbeauftragten Rheinland-Pfalz, Paneldiskussion

Expertenhearing des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz, Mainz 2008, Vortrag „Cyberbullying – Menschen am Pranger des 21. Jahrhunderts?”

Konferenz "Communities 2.0", Köln 2008, Vortrag „Zulässigkeit der wirtschaftlichen Verwertung von User-Daten“

Jahrestagung DGRI 2008, Neue ökonomische, ökologische und politische Herausforderungen für IT und IT-Recht, Frankfurt am Main, Vortrag „Bewertungsplattformen – Datenschutz und Meinungsfreiheit“

re:publica08: Vortrag „Blogs und Recht“ (gemeinsam mit Dr. Till Jaeger und Stefan Niggemeier)

Wikimedia Jahresversammlung 2007: Seminar für Autoren und Administratoren zum allgemeinen Persönlichkeitsrecht und besonderen Persönlichkeitsrechten (Juni 2007)

re:publica 2007: Workshop zur juristischen Verantwortlichkeit bei Web2.0-Angeboten, (April 2007)

CeBit 2007: heise-Forum, Aktuelle Entwicklungen im IT- und Medien-Recht, Paneldiskussion (März 2007)

Expertendialog des Ministeriums für Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz: Impulsreferat (März 2007)

CeBit 2006: heise-Forum, Paneldiskussion über das Forumsurteil des LG Hamburg (März 2006)

Mitgliedschaften

Arbeitsgemeinschaft Medien und Geistiges Eigentum im Deutschen Anwaltverein

c/o’s e.V., Gründungsmitglied und Vorstand

Mitglied des Beschwerdeausschusses der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) e.V.: Sprecher des Ausschusses seit 2003

Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V.: Fachausschuss für Datenschutz und Datensicherheit

Institut für Europäisches Medienrecht (EMR)

Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung (DAJV)

Ausbildung

Studium in Saarbrücken, Köln (Erstes Staatsexamen 1995) und Los Angeles (LL.M. 1996), Referendariat in New York und Berlin (2000) mit Stationen u.a. bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB), Linklaters Oppenhoff & Rädler und MorganLewis. Seit dem Jahr 2000 ist Thorsten Feldmann Rechtsanwalt bei JBB.

Fremdsprachen

Englisch, Französisch