Medien

Verletzungen

Die alte Parole des „Content is king“ scheint sich langsam zu bewahrheiten. Nachdem im Internet zunächst die Entwicklung der technischen Infrastruktur im Vordergrund stand, gewinnen zunehmend inhaltliche Angebote an Bedeutung. Dies gilt für die Verwertung traditioneller Werkgattungen über das Internet, wie z.B. von Fotos, Musik und Videos, betrifft auch aber auch den Bereich des sog. „user-generated Content“ im Web 2.0. Dem entspricht auch die hohe Zahl gerichtlicher Auseinandersetzungen wegen Urheberrechtsverletzungen und unzulässiger Äußerungen von Tatsachen und Meinungen im Internet.

Rechteclearing

Die einfache Recherchierbarkeit im Internet lässt Rechtsverletzungen selten unentdeckt. Daher ist es für ein rechtssicheres Angebot wesentlich, vorab zu prüfen, ob die eingestellten Inhalte zulässig angeboten werden dürfen. Wir beraten Sie bei der Prüfung der erforderlichen Rechte sowie der Lizenzierung von Inhalten, wenn dies erforderlich ist. Dazu gehört auch die Einhaltung von Open Content Lizenzen und ähnlichen Nutzungsmodellen.

Innovationen

Technische Innovationen ermöglichen neue Nutzungsmöglichkeiten von Inhalten. Online-Videorekorder, Bildersuche im Internet und Bewertungsplattformen sind dafür nur einige Beispiele. Die rechtliche Bewertung entscheidet oftmals über die Tragfähigkeit solcher neuen Geschäftsmodelle. Wir beraten bei der Ermittlung des rechtlichen Spielraums im Hinblick auf urheberrechtlichen, datenschutzrechtlichen und äußerungsrechtlichen Rechtsrahmen.

Haftung für fremde Inhalte

Während die Rechtmäßigkeit eigener Inhalte im Vorfeld geprüft werden kann, basieren Web 2.0-Plattformen im Regelfall auf Content Dritter, der ungeprüft eingestellt werden kann. Die Gerichte haben in diesem neuen Umfeld eine widersprüchliche Kasuistik entwickelt, die vielen Betreibern von Plattformen mit user-generated Content das Leben erschwert. Die Verantwortlichkeit der Betreiber hängt derzeit von vielen Faktoren ab, die eine einheitliche Einschätzung erschweren. Hier helfen wir Ihnen mit unserer Erfahrung in Haftungsprozessen und im Verhandlungswege, Ihr Angebot gegen unberechtigte Ansprüche zu verteidigen. Bei berechtigten Ansprüchen beraten wir Sie, inwieweit eine Kostentragung berechtigt ist und welche rechtlichen Handlungsmöglichkeiten bestehen.