Fabian Scharpf

Fabian Scharpf

Rechtsanwalt

Fabian Scharpf ist seit 2019 als in Berlin zugelassener Rechtsanwalt für JBB tätig und betreut überwiegend Mandate im Datenschutz-, Telemedien- und Urheberrecht.

 

Beratungsfelder

Fabian Scharpf berät Unternehmen unterschiedlicher Branchen bei der rechtskonformen Entwicklung und Gestaltung u.a. von Webauftritten und Apps und anderen digitalen Services. Dabei betreut er regelmäßig die Umsetzung der Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), Compliance-Projekte und die anwaltliche Kommunikation mit Behörden und Kunden. Wissenschaftler und Universitäten berät Fabian Scharpf bei jeglichen datenschutzrechtlichen Fragen, die sich im Zusammenhang mit Forschungsprojekten ergeben. Einen weiteren Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung und Schulung in den bereichsspezifischen Bestimmungen für Bildungseinrichtungen.

 

Ausbildung

Fabian Scharpf studierte Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg sowie der Università di Bologna in Italien. Bereits neben seinem Studium und seiner Referendarausbildung spezialisierte er sich auf die datenschutzrechtliche Beratung und wirkte für ein Freiburger Unternehmen bei der Erstellung und Durchführung von Datenschutzmanagement- und Schulungskonzepten für Bildungseinrichtungen, sowie als Referent an einer gemeinsam mit der HFU Akademie der Hochschule Furtwangen angebotenen Fortbildung zum internen Datenschutzbeauftragten und Mitarbeiterschulungen mit.
Seine Arbeit bei JBB begann unmittelbar nach dem Studium als Wissenschaftlicher Mitarbeiter, anschließend als Referendar und setzt sich heute als Rechtsanwalt fort.

 

Fremdsprachen

Englisch

Italienisch

Schwerpunkte

Datenschutzrecht
Medienrecht
IT-Recht
Urheberrecht